Trägerschaft in Verantwortungseigentum „Macht und Kapital werden voneinander getrennt“
Samstag, 10. Februar 2024
Immer mehr Ärztinnen und Ärzte scheuen das Risiko einer MVZ-Gründung. Medizinische Versorgungszentren in Investorenhand stehen andererseits zunehmend in der Kritik. Der Vorwurf: Ihnen ginge es gar nicht um die Versorgung, sondern einzig und allein um möglichst hohe Renditen. Eine Alternative soll das Konzept des sogenannten Verantwortungseigentums sein. Was das ist, wie es umgesetzt werden kann und welche konkreten Vorteile es für die Versorgung haben kann, erläutert die Ökonomin Laura Höcherl von Purpose Evergreen Capital, das Teil des Purpose Netzwerks ist.